Wegen späten Marktdebüt: Analysten reduzieren Absatzschätzungen für das iPhone X von Apple

Apple soll 45 bis 50 Millionen iPhone X Smartphones in 2017 verkaufen können

Montag, 18. September 2017 08:09
Apple iPhone 8 wasserresistent

CUPERTINO (IT-Times) - Erst in der Vorwoche hatte Apple sein neues iPhone X präsentiert, das jedoch erst Anfang November auf den Markt kommen wird.

Vorbestellungen für das neue iPhone X nimmt Apple erst ab dem 27. Oktober entgegen. Hintergrund sind offenbar Lieferengpässe bei OLED-Displays.

Die ersten Analysten haben auf das verzögerte Marktdebüt reagiert und ihre Absatzschätzungen bezüglich des iPhone X nach unten korrigiert. So rechnet man bei KGI Securities nur noch mit 2 bis 4 Millionen iPhone X Telefonen im dritten Quartal 2017. Auf Jahressicht dürfte Apple 45 bis 50 Millionen Einheiten seines neuen High-End-Smartphones verkaufen können, berichtet der Branchendienst 9to5Mac.

Meldung gespeichert unter: iPhone 8, Apple, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...