VW will Elektroauto-Fabrik in den USA bauen und Tesla auf dem Heimatmarkt angreifen

Elektromobilität: Elektroautos

Donnerstag, 29. November 2018 14:59
Volkswagen (VW) - I.D. Kompakt

LOS ANGELES/ WOLFSBURG (IT-Times) - Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) AG rüstet im Rahmen der Elektro-Mobilitäts-Strategie aktuell die eigenen Produktionsanlagen weltweit um.

Doch nun kommt ein neuer Vorstoß, der offenbar nicht zuletzt auch wegen drohender Strafzölle für Importe in die USA initiiert wird. Volkswagen plant eine neue Fabrik für Elektroautos in Nordamerika.

Der neue Leiter von Volkswagen America, Scott Keogh, hatte dies heute aus der Los Angeles Auto Show mitgeteilt. Dabei suche man aktuell nach einem geeigneten Standort in den USA.

In der neuen Fertigung soll ein neues Elektrofahrzeug unter der Marke VW gebaut werden, das zwischen 30.000 und 40.000 US-Dollar kosten soll und bislang noch nicht offiziell vorgestellt wurde.

Damit greift Volkswagen den Platzhirschen und kalifornischen US-Elektroauto-Produzenten Tesla Inc. an, den die Wolfsburger Automobilbauer auch als Hauptwettbewerber auf dem Weltmarkt identifiziert haben.

In den USA ist Tesla bei Elektrofahrzeugen unangefochtener Marktführer, allerdings kommen in den nächsten beiden Jahren zahlreiche Modelle anderer Fabrikate auf den Markt, darunter auch deutsche Automobil-Hersteller.

Meldung gespeichert unter: Tesla, Elektroauto, Elektromobilität, Tesla Model 3, Ford Motor Co., Automobile, Volkswagen (VW) AG, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...