VW und Ford mit Cross-Vereinbarung für MEB - und Argo AI - Plattformen

Elektromobilität: Elektroautos und Autonomes Fahren

Freitag, 12. Juli 2019 16:37

DETROIT/WOLFBURG (IT-Times) - VW und Ford haben heute eine weitreichende Kooperation bekannt gegeben, die den Austausch von Technologie-Plattformen im Bereich Elektromobilität und Autonomes Fahren vorsieht.

Volkswagen - VW - Ford Motor Company

Ford und Volkswagen haben auf einer heutigen Pressekonferenz in Detroit ihre Vision einer neuen Partnerschaft in einem sich weltweit verändernden Automobilmarkt vorgestellt.

Im Rahmen der Übereinkunft wird Volkswagen zusammen mit Ford in das auf Softwareplattformen für autonomes Fahren spezialisierte Unternehmen Argo AI investieren, das das Self-Driving System (SDS) entwickelt hat.

Der Unternehmenswert von Argo AI soll damit auf mehr als sieben Mrd. US-Dollar steigen. Die SDS-Technologie von Ford soll neben den USA auch in Europa eingeführt werden. Zudem plant man mit weiteren Märkten.

Allerdings soll das System für selbstfahrende Automobile unabhängig voneinander in Fahrzeuge integriert werden, da man auch weiterhin im weltweiten Wettbewerb zueinander steht.

Im Gegenzug stellt VW den Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) für mindestens ein emissionsfreies Volumen-Modell von Ford zur Verfügung, das ab 2023 in Europa angeboten werden soll. Der Einsatz in 600.000 Elektroautos ist geplant.

„Während Ford und Volkswagen weiterhin unabhängige Wettbewerber bleiben, vergrößert die Zusammenarbeit beider mit Argo AI die Leistungsfähigkeit, die Skaleneffekte sowie die geografische Reichweite auf dem Gebiet des autonomen Fahrens“, sagt Ford Präsident und CEO Jim Hackett.

„Wir prüfen auch weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit […] Die Skalierung unseres Modularen E-Antriebsbaukastens MEB senkt die Entwicklungskosten für emissionsfreie Fahrzeuge und sie erlaubt uns eine noch umfangreichere und schnellere weltweite Verbreitung von E-Autos. Das verbessert die Positionierung beider Unternehmen durch eine bessere Kapitaleffizienz, weiteres Wachstum und gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit”, fügte Herbert Dies, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, hinzu.

„Durch den Zusammenschluss mit AID stellen wir unser Team noch internationaler auf […] Darüber hinaus kann dank des Engagements von Ford und Volkswagen die Argo AI Technologie in fast jedem Markt in Nordamerika und Europa eingesetzt werden, in unterschiedlichen Marken und verschiedensten Fahrzeugarchitekturen”, sagt Bryan Salesky, Mitgründer und CEO von Argo AI.

Die neue strategische Partnerschaft sieht allerdings keine gegenseitige  Kapitalverflechtung der beiden Automobilkonzerne vor. Im Vordergrund stehen indes Synergie-Effekte, die zu signifikanten Kostensenkungen führen sollen.

Meldung gespeichert unter: Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), Elektroauto, Selbstfahrende Autos (Autonome Autos), Elektromobilität, Taxi-App (Ride-Hailing), Autonomes Fahren, Ford Motor Co., Mitfahrgelegenheit (Ride Sharing), Automobile, Volkswagen (VW) AG, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...