VW trotzt der Konjunktur - Automärkte in vielen Weltregionen gehen schneller als erwartet zurück

Automobilhersteller Deutschland

Mittwoch, 30. Oktober 2019 08:52

WOLFBURG (IT-Times) - Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) AG hat heute die Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben und kann beim Umsatz und Ergebnis wieder deutlich zulegen.

Volkswagen (VW) - I.D. CROZZ1

VW - Quartalsergebnis

Der Umsatz wuchs beim Volkswagen-Konzern im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 um 11,3 Prozent zum Vorjahr auf 61,42 Mrd. Euro. Ausgeliefert wurden insgesamt knapp 2.640.000 Fahrzeuge, ein Plus von 1,1 Prozent.

VW erwirtschaftete im gleichen Zeitraum ein operatives Ergebnis von 4,54 Mrd. Euro, das damit zum Vorjahr um 67,5 Prozent deutlich anzog. Damit erhöhte sich die operative Marge von 4,9 auf 7,4 Prozent.

Übrig blieb bei Volkswagen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 ein Nettoergebnis von knapp 3,99 Mrd. Euro, ein Plus von 44,2 Prozent. Das (verwässerte) Ergebnis je VW-Vorzugsaktie betrug damit 7,56 Euro (Vorjahr: 5,32 Euro).

VW - Entwicklung der Automobilmarken

VW profitierte insbesondere von steigenden Umsätzen der Marken Bugatti, Lamborghini, Porsche und Seat. Dagegen bleibt die Premium-Tochtergesellschaft Audi weiterhin Sorgenkind.

„Der Volkswagen Konzern behauptet sich gut in einem herausfordernden Marktumfeld. Die Entwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele 2019 erreichen werden“, sagt Frank Witter, Konzernvorstand für Finanzen und IT. „Die kontinuierliche Verbesserung unserer Ertragskraft ist eine wesentliche Voraussetzung, um unsere laufende Transformation aus eigener Kraft zu stemmen“, fügte Witter hinzu.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Elektroauto, Audi, Elektromobilität, Ausblick (Prognose), Lamborghini, Porsche, Seat, Automobile, Volkswagen (VW) AG, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...