VW steigert trotz zahlreicher Probleme dank Seat und Porsche den Fahrzeugabsatz

Automobilhersteller Deutschland

Freitag, 12. Juli 2019 11:01

WOLFBURG (IT-Times) - Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) AG hat heute seine Auslieferungszahlen für den Monat Juni 2017 bekannt gegeben und überraschend ein Plus gemeldet.

Volkswagen - VW - ID 3

VW konnte die weltweiten Auslieferungen im Monat Juni 2019 insgesamt um 1,6 Prozent zum Vorjahr auf 974.400 Fahrzeuge steigern. In diesem Jahr hat Volkswagen damit bislang 5.365.300 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Minus von 2,8 Prozent.

Der Wolfsburger Automobilkonzern profitiert aktuell insbesondere vom Geschäft in der Region Asien-Pazifik mit 381.400 Fahrzeugen (plus 11,3 Prozent), während sich der Markt in Europa insgesamt mit 4,8 Prozent bzw. 435.000 Fahrzeugen rückwärts bewegt.

Wachstumsimpulse kommen vor allem aus China, hier konnte der Absatz um 15 Prozent auf 354.800 Fahrzeuge gesteigert werden. Hier wirkte sich die neue Emissionsnorm C6 aus, die zu vorgezogenen Käufen im Juni führte.

Die Regionen Nordamerika und Südamerika zeigten sich unterdessen mit 0,5 Prozent (80.700 Fahrzeuge) bzw. 0,1 Prozent (48.600 Fahrzeuge) zum Vorjahr insgesamt nachgebend.

Während die USA um 5,9 Prozent auf 56.700 Fahrzeuge zulegen konnte, brach der Markt im Nachbarland Kanada mit 9.300 Units oder ein Minus von 19,7 Prozent zum Vorjahr völlig ein.

Meldung gespeichert unter: Audi, Porsche, Skoda, Seat, Automobile, Volkswagen (VW) AG, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...