VW schneidet besser als BMW und Daimler ab

Automobilhersteller Deutschland

Donnerstag, 25. Juli 2019 09:18
Volkswagen VW Bild mit Fahnen

WOLFBURG (IT-Times) - Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) AG hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt gegeben und konnte trotz Skandale den Umsatz deutlich erhöhen.

VW - Quartalsergebnis

Der Umsatz wuchs beim Volkswagen-Konzern im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 um 6,6 Prozent zum Vorjahr auf 65,19 Mrd. Euro. Ausgeliefert wurden insgesamt knapp 2,76 Millionen Fahrzeuge, ein Minus von 2,8 Prozent.

VW erwirtschaftete im gleichen Zeitraum ein operatives Ergebnis von 5,13 Mrd. Euro, das damit zum Vorjahr mit 3,95 Mrd. Euro deutlich anzog. Damit erhöhte sich die operative Marge von 6,5 auf 7,9 Prozent.

Übrig blieb bei Volkswagen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 ein Nettoergebnis von knapp 4,12 Mio. Euro, ein Plus von 22,4 Prozent. Das (verwässerte) Ergebnis je VW-Vorzugsaktie betrug damit 7,91 Euro (Vorjahr: 6,44 Euro).

VW - Entwicklung der Automobilmarken

VW profitierte insbesondere von steigenden Umsätzen der Marken Porsche, Seat, Skoda und Volkswagen PKW. Dagegen bleibt die Premium-Tochtergesellschaft Audi das Sorgenkind.

Dank strikter Kostendisziplin gelang es dem VW-Konzern trotz zahlreicher Herausforderungen insgesamt die Margen zu steigern und damit beim Wachstum vor BMW und Daimler die Pole zu übernehmen.

VW - Meilensteine

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Elektroauto, Elektromobilität, Ausblick (Prognose), Automobile, Volkswagen (VW) AG, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...