VW schlägt BYD in China um Längen

Automobilmarkt China

Montag, 15. Oktober 2018 15:58

Von Januar bis September 2018 wurden von der VW-Marke in China 2.241.300 Fahrzeuge verkauft, was einem Plus von 1,9 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Allein in der zweiten Jahreshälfte sollen neun neue Modelle auf den Markt gebracht werden, darunter befinden sich auch die SUVs T-ROC, Touareg, Tayron und Tharu

Audi hat im gleichen Zeitraum 483.000 Automobile an Kunden ausgeliefert, ein Plus von 15,4 Prozent zum Vorjahr. Ende September 2018 wurde der Audi Q2L erstmalig an Händler geliefert.

In den ersten drei Quartalen 2018 hat Škoda Auto in China 250.200 Fahrzeuge abgesetzt, ein Plus von 17,7 Prozent zum Vorjahr. Porsche hingegen konnte insgesamt 56.300 Einheiten verkaufen, ein deutliches Plus zum Vorjahr mit 30.600 Fahrzeugen.

Im Vergleich dazu hat der vom US-Investor Warren Buffett finanziell unterstützte Technologiekonzern BYD Company in den ersten neun Monaten 2018 insgesamt 351.571 Fahrzeuge und damit weniger als Audi allein abgesetzt, wobei 143.418 Einheiten aus NEVs bestehen. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Volkswagen (VW) AG, E-Mobility und/oder Elektroauto via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, BYD, Audi, Elektromobilität, Porsche, Skoda, Volkswagen (VW) AG, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...