Vodafone und Telecom Italia arbeiten enger beim 5G Ausbau zusammen

5G - Mobilfunkstandard

Montag, 29. Juli 2019 10:11

LONDON/ROM (IT-Times) - Die beiden Telekommunikationskonzerne Vodafone und Telecom Italia haben eine engere Zusammenarbeit für den Ausbau von 5G in Italien vereinbart.

Inwit

Die britische Vodafone Group und der italienische Telekommunikationsnetzbetreiber Telecom Italia S.p.A. (TIM) haben hierfür eine Active Network Sharing Partnerschaft für 5G unterzeichnet.

Beide Gesellschaften wollen gemeinsam ihre Glasfaser-Übertragungsnetze modernisieren, um Mobile Backhaul ("Fiber-to-the-Site" or "backhauling") zu ermöglichen und 5G zu unterstützen.

So soll der Ausbau von 5G in Italien effizienter und breiter erfolgen, zu deutlich günstigeren Kosten. In den nächsten zehn Jahren will Vodafone mit der Zusammenarbeit rund 800 Mio. Euro einsparen.

Zudem erwarten die Briten eine Gegenleitung in Höhe von rund 2,14 Mrd. Euro sowie sukzessive Erträge von bis zu einer Mrd. Euro.

Dazu bringen beide Carrier ihre passiven Netze in das bestehende Joint Venture Inwit ein und gründen damit Italien`s größtes Antennen-Unternehmen mit mehr als 22.000 Stationen.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G), Mobile, Telecom Italia, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Joint Venture, Vodafone, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...