Vodafone: Sorgenkinder des Telekom-Kontrahenten bleiben Spanien und Italien

Telekommunikationsnetzbetreiber Europa

Dienstag, 12. November 2019 09:39

Im zweiten Quartal verbesserte sich die Lage in den beiden kritischen Regionen Spanien und Italien weiter, auch das Retail-Geschäft in Deutschland war solide.

Ausblick - Vodafone

Für das gesamte Fiskaljahr 2019/2020 erwartet der britische Telekommunikationsnetzbetreiber Vodafone Group plc. nunmehr ein bereinigtes EBITDA von 14,8 Mrd. bis 15 Mrd. Euro (zuvor: 13,8 Mrd. bis 14,2 Mrd. Euro).

Der Free Cash-Flow (vor Spektrum) soll im Gesamtjahr 2019/2020 nun bei rund 5,4 Mrd. Euro liegen (zuvor: mindestens 5,4 Mrd. Euro). (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Vodafone, Telekommunikation und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Ausblick (Prognose), Vodafone, Telekommunikation

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...