Vodafone setzt auf mobiles Internet

Freitag, 8. Juni 2007 21:33

In Großbritannien und Deutschland gebe es bereits entsprechende Angebote, so Street weiter. Eine Einführung auf weiteren Märkten solle baldmöglichst folgen. Allerdings seien keine einheitlichen Tarife geplant, da die Anforderungen und Kundenwünsche in jedem Land unterschiedlich seien. Andere Wettbewerber legten bereits vor. So bietet die Deutsche Telekom AG bereits länger über T-Mobile mit Web n’ Walk einen vergleichsweise kostengünstigen mobilen Internettarif an. In Deutschland will Vodafone ab dem 15. Juli dieses Jahres mit dem neuen Dienst unter dem Namen „Handy 2.0“ starten Eine monatliche Flatrate von 9,95 Euro soll dann eine unbegrenzte Internetnutzung über das Mobiltelefon ermöglichen, VoIP-Dienste seien so aber nicht nutzbar, so Street weiter. Dafür wolle man aber spezielle Mobilfunkangebote von eBay, Google oder YouTube für Nutzer zugänglich machen. In Großbritannien soll der Preis für die Flatrate bei 7,5 Britischen Pfund im Monat liegen. Details über die Einführung ähnlicher Dienste auf weiteren Märkten gab Street hingegen nicht bekannt.

Folgen Sie uns zum Thema Vodafone und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Vodafone, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...