Vodafone möchte Machine-to-Machine-Technik nach Australien bringen

Machine-to-Machine-Techniken (M2M)

Donnerstag, 4. Februar 2016 09:33

Überhaupt sollen auch in ländlichen Gebieten des Pazifikstaates die Telekommunikationsstrukturen dem 21. Jahrhundert angepasst werden und alle Australier die Vorteile digitaler Transformation nutzen können, wird die Vodafone-Führungsperson zitiert.

Insgesamt arbeiten gut sechs Millionen Australier in den umliegenden Regionen des Staates, in denen gut ausgebaute Mobilfunknetze nur selten vorgefunden werden. Vodafone Australia kooperiert unter anderem mit Ericsson, um die Vernetzung ländlicher Gegenden weiter voranzutreiben. (jea/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Vodafone, Telekommunikation und/oder Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Vodafone, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...