VMware: Akquisition des Startups Heptio soll Kubernetes-Geschäft ausbauen

Kubernetes

Freitag, 9. November 2018 16:44
VMware - Heptio - Kubernetes

PALO ALTO (IT-Times) - Der Virtualisierungs-Software-Spezialist VMware Inc. übernimmt das Startup Heptio, einen Anbieter von Unternehmenslösungen, die auf Kubernetes basieren.

Das Unternehmen Heptio mit Sitz in Seattle wurde von zwei Kubernetes-Mitgründern Joe Beda und Craig McLuckie gestartet. Kubernetes selbst wurde bei Google im Jahr 2014 entwickelt und ist Open Source.

Investor bei Heptio ist unter anderem auch Lightspeed. Zu den Kunden zählt zudem die E-Commerce-Plattform Yahoo Japan, eine Beteiligung der japanischen SoftBank Group.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Beda und McLuckie sowie das Team werden zukünftig für VMware arbeiten. Die Transaktion soll im vierten Quartal des Fiskaljahres 2019 abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Virtualisierung, Mergers & Acquisitions (M&A), Start-Up (Startup), Google Inc., Kubernetes, VMware, Software

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...