Vivendi baut mit Anteilen an Mediaset Machtstellung in Südeuropa aus

Pay-TV

Montag, 11. April 2016 11:28
Vivendi

PARIS (IT-Times) - Der französische Medien - und Telekommunikationskonzern Vivendi S.A. hat mit einer Beteiligung an Mediaset nun die volle Kontrolle eines Pay-TV-Senders übernommen.

Vivendi hat eine 3,5-prozentige Beteiligung am italienischen Mediaset erworben. Damit übernehmen die Franzosen die volle Kontrolle über die Pay-TV Einheit Mediaset Premium in Italien und erweitern ihre Kundenbasis um rund 13 Millionen Nutzer.

Die Übernahme des Pay-TV Broadcasters von Mediaset kostet Vivendi 880 Mio. Euro. Mediaset selbst steht unter der Kontrolle von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, der seinen Sohn im Vorstand von Vivendi unterbringen möchte, so die Financial Times.

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Vivendi, Telekommunikation, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...