Video-On-Demand: Liberty Global und Ericsson kooperieren in Lateinamerika

TV-Streaming

Dienstag, 27. September 2016 10:24

LONDON (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Liberty Global plc. ist eine Kooperation mit dem schwedischen Telekommunikations- und Mobilfunkunternehmen Ericsson AB eingegangen. Ziel ist die Expansion von DVR-Services in Lateinamerika.

Netflix Headquarter

Wie Ericsson verkündete, laufe die Zusammenarbeit zunächst über zwei Jahre und umfasse Geschäfte in Chile sowie Puerto Rico. Die Video Storage and Processing Platform (VSPP) von Ericsson solle die Reichweite von Liberty-betriebenen Sendern erhöhen, so das Unternehmen.

In diversen lateinamerikanischen Ländern verändere sich demnach die Fernseh-Gewohnheit aktuell deutlich: Die Ansprüche an das TV steigen etwa und es wird vermehrt auf Services wie Video-on-Demand gesetzt.

Meldung gespeichert unter: Ericsson, Liberty Global, Telekommunikation, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...