Vestas setzt Ausblick für 2020 aus - Lage in USA, Brasilien und Indien unklar

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Mittwoch, 8. April 2020 09:29
Vestas Wind Systems - Headquarter

AARHUS (IT-Times) - Der dänische Hersteller von Windkraftturbinen Vestas Wind Systems hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 wegen des Ausbruchs der Corona-Virus auf Eis gelegt.

Die weltweite Verbreitung des Corona-Virus und die nationalen Maßnahmen zur Eindämmung dessen Ausbreitung haben letztendlich zu Störungen bei Herstellung, Lieferkette und Anlagen von Vestas geführt.

Vorläufige Zahlen aber zeigen, dass die Ergebnisse für das erste Quartal 2020 den Erwartungen noch entsprechen. Der Gesamtauftragseingang für das Quartal liegt bei rund 3,3 Gigawatt (GW).

Angesichts der begrenzten Auswirkungen auf dieses Quartal, die isoliert betrachtet werden müssen, „sei es aber immer noch realistisch, die Ziele für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen“., so ein offizielles Statement des Unternehmens.

Vestas Wind Systems rechnete bislang für das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatz von 14 Mrd. bis 15 Mrd. Euro sowie einer EBIT-Marge von sieben bis neun Prozent. Für den Capex veranschlagen die Dänen rund 700 Mio. Euro.

Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit, insbesondere im Hinblick auf die Dauer der Pandemie und das volle Ausmaß der weltweiten Folgen, setzt Vestas Wind nun seine Prognose für das Gesamtjahr zunächst einmal aus.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Erneuerbare Energien, Windenergie, Dividende, Windkraftanlagen, Vestas Wind Systems, Windkraft

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...