Vestas fährt Produktion in Deutschland und Dänemark zurück - Jobs fallen weg

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Freitag, 27. September 2019 10:59

AARHUS (IT-Times) - Der dänische Hersteller von Windkraftturbinen Vestas Wind Systems gab heute bekannt, die Produktionskapazitäten in Deutschland und Dänemark zu reduzieren.

Vestas Wind Systems - Windturbine Bau

Die Kapazitäten in den Produktionsanlagen für Rotorblätter in Deutschland und Dänemark sollen zurückgefahren werden, teilte heute der dänische Spezialist für erneuerbare Energien mit.

Die Dänen begründen die Aktivitäten mit einem sich verändernden Produktportfolio. Vestas Wind Systems hatte zuletzt die EnVentus-Plattform und 4 MW Plattform-Varianten auf den Markt gebracht.

Heruntergefahren werden soll in Europa deshalb die Produktion von Rotorblättern der Serie V136. Investieren will Vestas Wind Systems stattdessen in die Baureihen V117 und V150.

Betroffen von den jüngsten Restrukturierungsmaßnahmen sind die Standorte in Lauchhammer (Deutschland) und Lem (Dänemark). Die Mitarbeiterzahl soll hier insgesamt um 590 reduziert werden.

In Europa will Vestas aber weiterhin Rotorblätter für 2 MW und 4 MW Plattformen fertigen und die EnVentus-Plattform weiterentwickeln. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 24.500 Mittarbeiter.

“Die heute wettbewerbsintensive Industrie und eine sich schnell verändernde Energielandschaft bedeuten, dass wir neue Produkte und Lösungen dort einführen müssen, wenn und wo der Markt dies nachfragt […] Unsere anhaltende Wettbewerbsfähigkeit in diesem Umfeld bedeutet, dass wir unsere globale Produktion anpassen müssen, um sicherzustellen, dass wir pro aktiv unsere Kostenbasis managen und in neue Lösungen investieren, um zukünftiges Wachstum zu sichern“, sagt Jean-Marc Lechêne, Executive Vice President und Chief Operating Officer von Vestas.

Meldung gespeichert unter: Windturbinen, Erneuerbare Energien, Windenergie, Jobs, Windkraftanlagen, Vestas Wind Systems, Windkraft

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...