Verizon in Kooperation mit Microsoft

Donnerstag, 20. Juni 2002 15:27

 

Bereits gestern erhielt Verizon die Zustimmung der US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communication Commission) im Bezug auf das Angebot von long-distance Sprach- und Datenservices im US-Bundesstaat Maine/New England. Verizon verspricht sich durch den auf 321 Mio. Dollar geschätzten Markt weiteres Wachstum. Die FCC hatte Verizon bereits den Markteintritt mit diesem Service in den US-Bundesstaaten New York, Massachusetts, Pennsylvania, Connecticut, Rhode Island und Vermont genehmigt. Ein Prüfungsverfahren im Zusammenhang mit einem Markteintritt in den US-Bundesstaat New Jersey läuft derzeit noch. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Verizon Communications, Telekommunikation und/oder MSN (The Microsoft Network) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: MSN (The Microsoft Network), Verizon Communications, Telekommunikation, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...