Verizon: HD Video-on-demand kommt

Dienstag, 19. Juni 2007 20:18

Auf diese Weise will sich Verizon Communications auch gegen ähnliche Angebote von Kabelfernsehanbietern positionieren. Verschiedene US-Unternehmen bieten bereits über das eigene Kabelnetz Triple Play-Dienste an. Diese umfassen klassischerweise Video-, Internet- und Telefoniedienste, die über den Kabelanschluss transportiert werden. Diese entwickeln sich immer mehr zu ernsthaften Wettbewerbern von Festnetzanbietern wie Verizon Communications, auch, weil fast jeder Haushalt in den USA bereits über einen Kabelanschluss verfügt. Laut Wegleitner teste man bereits entsprechende Dienste, einen genauen Einführungstermin für den neuen Service nannte er hingegen nicht. Verizon Communications gab bereits 2004 bekannt, bis zum Jahr 2010 rund 18 Mrd. US-Dollar in FiOS-Angebote investieren zu wollen. Bis Ende dieses Jahres sollen rund neun Millionen Haushalte auf den Dienst zugreifen können, bis Ende 2010 wird die Zahl von 2010 Haushalten angestrebt. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Verizon Communications und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...