Varta: Hochfahren der Produktion lässt Aktie regelrecht explodieren

Litium-Ionen Batterien

Dienstag, 3. September 2019 14:45
Varta - Consumer

ELLWANGEN (IT-Times) - Die Varta AG hat heute bekannt gegeben, die eigenen Produktionskapazitäten für Batteriezellen erneut erhöhen zu wollen, um die Nachfrage zu bedienen.

Die Varta AG will ihre Produktionskapazitäten für Lithium-Ionen Batterien auf über 150 Millionen Zellen jährlich in 2022 erweitern. Eine hohe Kundennachfrage mache dies notwendig.

Der Markt wächst jährlich über 30 Prozent. Bereits Anfang Juni dieses Jahres wurde das Produktionsziel auf mehr als 100 Millionen Zellen jährlich zum Jahresende 2020 angehoben.

Das Unternehmen fertigt Batterien im Knopfzellen-Format und profitiert vom Trend zu kabellosen Kopfhörern. 2020 peilt Varta bei Lithium-Ionen-Zellen einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent an.

"Wir stehen am Anfang eines großen Booms bei den Lithium-Ionen Batterien für kabellose Premium-Kopfhörer, von dem wir am stärksten profitieren. Wir haben uns einzigartige Wettbewerbsvorteile erarbeitet und wachsen weiter deutlich schneller als der Markt. Daher erhöhen wir unsere Produktionskapazitäten nochmals massiv", sagt Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Lithium Ionen Akku, Varta, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...