Unitymedia: Telekom-Rivale kann Geschäft in Deutschland insgesamt ausbauen, Video- und Mobilfunkgeschäft floppt

Kabelnetzbetreiber Deutschland

Donnerstag, 15. Februar 2018 12:10

DENVER/COLORADO (IT-Times) - Der deutsche Kabelanbieter Unitymedia, mittlerweile zum US-Medienkonzern Liberty Global gehörend, hat seine Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2017 bekannt gegeben.

Unitymedia Logo

Unitymedia bietet seine Kabel-Dienste in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg an. Das Produktportfolio umfasst dabei Kabel-TV, Festnetz, Internet und Mobilfunk-Services. Damit steht das Unternehmen im Wettbewerb zur Deutschen Telekom AG.

Die Zahl der Hausanschlüsse wuchs bei Unitymedia im Geschäftsjahr 2017 insgesamt auf 12.981.300 (Vorjahr: 12.894.500). Der monatliche ARPU pro Kunde erhöhte sich dabei um vier Prozent auf 24,98 Euro.

Insgesamt zählt Unitymedia 6.340.800 Kunden im Bereich Video, ein leichter Rückgang zum Vorjahr mit 6.405.700 Kunden. Die Internetzugänge stiegen im Jahr 2017 indes auf 3.476.600 (Vorjahr: 3.325.600) und die Sparte Telefon auf 3.251.000 Anschlüsse (Vorjahr: 3.107.700).

Meldung gespeichert unter: Unitymedia, Liberty Global, Telekommunikation, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...