Übernahmegerüchte: Salesforce.com-Chef Marc Benioff winkt bei Twitter ab

Mergers & Akquisitions (M&A): Salesforce hat offenbar kein Interesse mehr an Twitter

Montag, 17. Oktober 2016 08:21

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Bislang wurde der Cloud-Softwarespezialist Salesforce.com als möglicher Interessent bezüglich einer Übernahme von Twitter gehandelt - jetzt verabschiedet sich das Unternehmen aus dem Bieterrennen.

Salesforce Atlanta Office

Salesforce.com-Chef und Mitgründer Marc Benioff hat im Interview mit der Financial Times durchblicken lassen, dass sein Unternehmen kein Übernahmeangebot für Twitter abgeben werde. Twitter passe einfach nicht zu Salesforce.com, so der Manager.

Salesforce.com hatte sich zuletzt durch eine Reihe von Übernahmen verstärkt, unter anderem wurde der Data-Management-Spezialist Krux gekauft.

Zuvor wurde Salesforce.com, Google als auch Disney und sogar Apple als mögliche Übernahmeinteressenten für Twitter gehandelt. Mit Salesforce.com scheint sich damit der letzte verbliebene potenzielle Übernahmeinteressent aus dem Bieterrennen zu verabschieden.

Meldung gespeichert unter: Twitter, Salesforce.com, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...