Übernahme: Warum Akamai SOASTA übernimmt

Digital Performance Management

Donnerstag, 30. März 2017 10:12
SOASTA logo

CAMBRIDGE (IT-Times) - Der amerikanische CDN-Spezialist Akamai hat sich durch eine Übernahme verstärkt und den Spezialisten für Digital Performance Management SOASTA übernommen.

Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt. Durch die Übernahme von SOASTA sollen Akamai-Kunden einen genaueren Einblick darauf erhalten, wie sich die Webseite und Anwendungen auf das Geschäft auswirken. Die Übernahme ist in bar erfolgt und soll im zweiten Quartal 2017 zum Abschluss kommen.

Studien zeigen, dass rund zehn Prozent der Seitenbesucher die Webseite verlassen, wenn die Antwortzeiten um eine Sekunde höher zunehmen. Rund 30 Prozent der Besucher besuchen eine Webseite nie wieder, wenn die Seite zu langsam ist.

Oft stehen Webseitenbetreiber vor einer schwierigen Aufgabe, sich eine ganzzeitliche Sicht über die Webseite und deren Application-Performance zu verschaffen. Da sich die Komplexität und Effektivität an das Frontend (Browser, Mobile Apps) verlagert, verlieren klassische Application Performance Management Lösungen oft an Effektivität. SOASTA adressiert mit seinen Digital Performance Management Lösungen diese Probleme mithilfe einer ganzzeitlichen Mess-, Test- und Analyseplattform.

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Akamai Technologies, Software, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...