Übernahme: Microsoft schnappt sich Cloud-Spezialisten PlayFab

Gaming-as-a-Services künftig über die Microsoft Azure Cloud

Freitag, 2. Februar 2018 14:02

Zu den PlayFab-Kunden zählen bereits Firmen wie Atari, Bandai Namco, Disney oder Rovio. Die PlayFab-Plattform kommt bereits bei mehr als 1.200 Spieletiteln wie zum Beispiel  „Idle Miner Tycoon”, „Angry Birds: Seasons” und  „Roller Coaster Tycoon Touch“ zum Einsatz. Täglich wickelt PlayFab mehr als 1,5 Milliarden Transaktionen ab, was in etwa 20.000 Transaktionen pro Sekunde entspricht.

Zusammen mit Azure will PlayFab künftig noch effektiver die Macht der Cloud nutzen, um Entwicklern noch bessere Services zur Verfügung zu stellen. Die Cloud hat Microsoft auch im jüngsten Quartal geholfen, ein starkes Ergebnis einzufahren - Microsoft konnte einmal mehr die Markterwartungen übertreffen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft, Software und/oder Cloud Computing via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Microsoft, Software, Spiele und Konsolen, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...