Uber verkauft Indiengeschäft von Uber Eats an Startup Zomato

E-Commerce: Essen-Lieferdienste

Dienstag, 17. Dezember 2019 10:56

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der weltweit größte Ride-Hailing Dienst Uber Technologies zieht sich mit seinem Essen-Lieferdienst Uber Eats aus Indien zurück und verkauft das Business an Zomato.

Uber - UberEATS

Uber steigt aus dem Essen-Lieferdienst Business in Indien aus und verkauft seine Unit Uber Eats India an den lokalen Wettbewerber Zomato, berichtet die Times of India.

Das Indien-Geschäft von Uber Eats wird auf rund 400 Mio. US-Dollar geschätzt. Im Zuge der Übereinkunft soll Uber zwischen 150 und 200 Mio. US-Dollar in das indische und rund elf Jahre alte Startup Zomato investieren.

Die Verhandlungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen. Zomato  hatte zuletzt in einer Finanzierungsrunde die Alibaba-Tochtergesellschaft Ant Financial als Investor gewonnen.

Zomato wird aktuell mit rund drei Mrd. US-Dollar bewertet und steht in Indien im Wettbewerb zu Swiggy, das von Prosus Ventures finanziell unterstützt wird. Beide Unternehmen sind aber unprofitabel.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Mergers & Acquisitions (M&A), Taxi-App (Ride-Hailing), Lebensmittel-Lieferservice, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...