Uber: Taxi-App verliert Lizenz in London wegen Sicherheitsbedenken

Mobilität: Taxi Apps (Ride Hailing)

Dienstag, 26. November 2019 09:29

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der weltweit größte Ride-Hailing Dienst Uber Technologies hat erneut einen herben Rückschlag erlitten. In der Mega-Metropole London droht das Aus wegen Sicherheitsbedenken.

Uber

In der britischen Millionen-Metropole wurde dem US-Unternehmen Uber erneut die Lizenz für den Taxi-Service wegen Sicherheitsbedenken entzogen. Das Problem könnte sich bald in Europa ausbreiten.

London ist der größte Markt in Europa für den Ride-Hailing Service von Uber Technologies Inc. Es ist bereits das zweite Mal innerhalb von drei Jahren, dass dem Unternehmen die Lizenz für den Mitfahrdienst entzogen wurde.

Dabei geht es um die Identität der Fahrer und die Sicherheit der Passagiere, so der britische Regulierer für Transport, Transport for London (TfL). Uber will Beschwerde gegen das Verbot einlegen, um während des Prozesses weiterhin den Service anbieten zu können.

Ein Gerichtsverfahren würde Jahre dauern. Im Mai 2019 hatte Uber eine Sicherheitslücke in der App entdeckt, dies es einigen Fahrern erlaubte, nicht autorisierte Fahrten durchzuführen. Das Problem in der App soll behoben sein.

Meldung gespeichert unter: Taxi-App (Ride-Hailing), Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...