Twitter nimmt mit neuer Werbestrategie ausgeloggte Twitter-Nutzer ins Visier

Twitter will Logged-off-Werbeanzeigen mehr Geld verdienen

Freitag, 11. Dezember 2015 15:55
Twitter - Logo

NEW YORK (IT-Times) - Das schwache Nutzerwachstum sorgte bei den Twitter-Verantwortlichen zuletzt für Kopfzerbrechen. Viele lesen Tweets, sind aber keine registrierten Twitter-Nutzer. Diesen Umstand will sich die Kurznachrichtenplattform nunmehr zunutze machen.

Wie Twitter am Vortag mitteilte, will das Unternehmen Promoted Tweets auch solchen Nutzern zeigen, die nicht in Twitter eingeloggt sind. Die sogenannten Logged-off-Werbeanzeigen sollen zunächst nur auf dem Desktop und auch nur in den USA, England, Japan und in Australien erscheinen. Die Mobile-Version von Twitter bleibt zunächst außen vor.

Twitter hat nun ein Testprogramm gestartet, wodurch es Werbetreibenden erlaubt werden soll, die geschätzten 500 Mio. Besucher zu erreichen, die monatlich Twitter-Seiten besuchen, aber nicht eingeloggt sind. Dabei handelt es sich vor allem um Besucher, die auf Links in Tweets klicken, die in der Google-Suchmaschine erscheinen, wie Twitter Produkt Manager Deepak Rao im Blog anmerkt.

Meldung gespeichert unter: Microblogging, Twitter, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...