Toshiba verkauft Fernseh-Sparte für 114 Mio. Dollar an Hisense in China

Mergers & Acquisitions (M&A)

Mittwoch, 15. November 2017 21:39

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Technologiekonzern Toshiba Corp. verkauft sich selbst aus. Nachdem die hochprofitable Chip-Unit veräußert wurde wird nun auch die TV-Unit abgestoßen.

Toshiba-TV

Die Fernseher von Toshiba sind neben denen der ebenfalls japanischen Unternehmen Sony und Panasonic überaus beliebt. Verdienen aber lässt sich damit heutzutage kaum noch etwas.

Nun veräußern die Japaner die TV-Sparte für 12,9 Mrd. Yen oder rund 114 Mio. US-Dollar an den chinesischen Elektronikkonzern Hisense mit Sitz in Qingdao, berichtet die Financial Times.

Um frisches Kapital nach der Misere in der US-amerikanischen Kraftwerkssparte der Toshiba Corp., Westinghouse, zu generieren, werden sukzessive Teilbereiche des japanischen Konzerns verkauft.

Meldung gespeichert unter: Smart TV, Toshiba, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...