Toshiba mit Sammelklage konfrontiert

Bilanzierung

Donnerstag, 13. Oktober 2016 20:05
Toshiba Logo

TOKIO (IT-Times) - Krisenstimmung im Hause Toshiba: Der Elektronikkonzern ist von Investoren wegen der Veröffentlichung von angeblich fehlerhaften Geschäftszahlen verklagt worden.

162,29 Mio. US-Dollar fordern die 45 mehrheitlich ausländischen Anteilseigner von Toshiba. Die Klage ging nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters am gestrigen Mittwoch bei einem Gericht in Tokio ein.

Der aktuellen Klage gingen bereits 15 weitere Klagen gegen Toshiba voraus, die insgesamt 15,3 Mrd. Japanische Yen Schadensersatzzahlungen einforderten.

Toshiba hatte bereits im letzten Jahr eingeräumt, Zahlen geschönt zu haben. Seitdem geht es nur noch bergab: Es hagelt Klagen und das japanische Unternehmen sah sich bereits gezwungen, Geschäftsbereiche wie das Home Appliance Business abzustoßen. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Toshiba, Hardware und/oder Unterhaltungselektronik (Consumer Electronics) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Unterhaltungselektronik (Consumer Electronics), Toshiba, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...