Thrunet und Hanaro wollen Powercomm

Dienstag, 8. Januar 2002 12:38

Powercomm wird zur Mehrheit vom koreanischen Staat gehalten. Der Staat ist durch Korea Electric Power Corp. an Powercomm beteiligt. Vor anderthalb Jahren wurden zwei jeweils fünf Prozent große Anteile an SK Telecom und Pohang Iron & Steel verkauft. Powercomm darf nur Leitungen und Netzwerkkapazität vermieten. Das Unternehmen deckt 85 Prozent der japanischen Haushalte ab. (jwd/ako) Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...