Tesla will im Oktober Produktion in China anlaufen lassen

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Mittwoch, 2. Oktober 2019 11:00
Tesla Model 3 Production

PALO ALTO (IT-Times) - Die Zeit drängt für den kalifornischen Elektroauto-Hersteller Tesla. Immer mehr Hersteller kommen mit eigenen Elektroautos an den Markt. Nun soll die Fahrzeug-Produktion in China schneller starten.

Tesla Inc. steht offenbar kurz vor dem Start der Produktion in der eigenen Fabrik in Shanghai, die noch in diesem Monat anlaufen soll. Indes zeigt auch der chinesische Autosektor Schwächen.

Elon Musk, CEO von Tesla, hatte im Vorfeld angekündigt, in China 2019 mit der Produktion des Tesla Model 3 zu starten und Ende des Jahres in Shanghai rund 1.000 Model 3 pro Woche vom Band rollen zu lassen.

Mit einer eigenen Fabrik in China will Tesla drohende Importzölle umgehen und das Geschäft im wichtigsten Automobilmarkt der Welt ankurbeln. Ende des Jahres will Tesla 500.000 Fahrzeuge in China auf Jahresbasis fertigen.

Das Model 3 spielt dabei für das Unternehmen Tesla Inc. eine herausragende Rolle, da es für den Massenmarkt konzipiert worden ist und die notwendigen „economies of scale“ bringen soll.

Rund zwei Mrd. US-Dollar investieren die Kalifornier insgesamt in die neue Produktionsanlage in der Freihandelszone der Mega Technologie-Metropole Shanghai.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Tesla Model 3, Elon Musk, Automobile, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...