Tesla startet mit dem Model 3 in Südkorea ab rund 26.000 US-Dollar

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Donnerstag, 15. August 2019 10:55
Tesla Model 3 blue

PALO ALTO (IT-Times) -  Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla beginnt nach zahlreichen Problemen und Anlaufschwierigkeiten mit der Vermarktung des Model 3 in Südkorea.

Tesla Inc. hat nun offiziell das Model 3 in Südkorea erhältlich gemacht und wird inklusive der Subventionen ab rund 26.000 US-Dollar zu haben sein. Im Vorfeld gab es allerdings Probleme beim Markteintritt im asiatischen Land.

Die Regierung in Seoul bietet Käufern von Elektroautos Vergünstigungen von bis zu 26 Mio. Koreanische Won oder rund 21.000 US-Dollar an, die Tesla zunächst aber nicht gewährt wurden, was ein klarer Nachteil gegenüber dem Wettbewerb bedeutete.

Die Lade-Zeit hatte über die Gewährung von Regierungs-Incentives entschieden. Eine volle Aufladung der Elektroauto-Batterie musste mit einer Standard-Ladestation in unter zehn Stunden realisierbar sein.

Klar im Vorteil waren damit Elektrofahrzeuge mit kleineren Batterien und kürzerer Reichweite. Tesla benötigt hierzu aber Level 2 Ladestationen oder Fast-Charging Möglichkeiten, um die Ladezeit einzuhalten.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla Model S, Tesla Model X, Elektromobilität, Tesla Model 3, Automobile, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...