Tesla startet in 2020 mit Installationen des Powerwall Batteriespeichers in Japan

Batterie-Speichersysteme

Dienstag, 15. Oktober 2019 15:29

PALO ALTO (IT-Times) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeug-Produzent Tesla weitet sein Geschäft mit der Powerwall auf Japan aus und startet neben dem Vertrieb nun auch mit Installationen im Land der aufgehenden Sonne.

Tesla Powerwall 2 in Store

Tesla Inc. will mit Installationen von Powerwall Heimbatteriespeichern in Japan im nächsten Frühling beginnen. Es ist damit das erste Land in Asien für das Powerwall-Speichersystem.

Die mit einer Leistung von 13.5 Kilowattstunden ausgestattete Powerwall kann Strom speichern, der aus Sonnenenergie gewonnen wurde. Tesla hatte das System im Jahr 2015 vorgestellt und vertreibt den Batteriespeicher aktuell in sieben Ländern.

Der Preis liegt je Stück in Japan bei 990.000 Japanischen Yen oder rund 9.125 US-Dollar inkl. Backup Gateway System. Hinzu kommen noch Installationskosten und Steuern.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Tesla Powerwall, Tesla, Solartechnik

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...