Tesla: Nachfrage in China zwingt zur Preissenkung beim Model S und Model X

Elektromobilität: Elektroautos

Donnerstag, 22. November 2018 10:19
Tesla Model S red

PALO ALTO/ BEIJING (IT-Times) - Bereits im Juli 2018 reagierte Tesla Inc. mit Preiserhöhungen für eigene Modelle, die nach China importiert wurden. Auslöser war der eskalierte Handelsstreit zwischen den USA und China.

Nun schlagen die Importzölle auf Tesla-Fahrzeuge, die nach China eingeführt werden, offenbar voll durch. Die Elektroautos sind für chinesische Kunden deutlich teurer geworden und die Nachfrage sinkt offensichtlich.

Tesla muss nun rasch reagieren und die Preise senken, damit das Unternehmen keine Marktanteile im größten Elektroauto-Markt der Welt verliert, denn diese werden erst gerade verteilt.

Daher senken die Kalifornier für die teureren Modelle Tesla Model X und Model S die Preise in China, um die Elektroautos für den Endverbraucher oder auch für Unternehmen attraktiver zu machen.

Milliardär, Gründer und CEO Elon Musk gab bekannt, den Preis für die beiden Modelle je nach Konfiguration um zwölf bis 26 Prozent zu senken. Der Markt in China für sogenannte New Energy Vehicles (NEVs) boomt indes.

Zunächst hatte Tesla im Mai 2018 die Verkaufspreise für die Modelle Model S und Model X aufgrund des Wettbewerbsdrucks um 40.000 bis 90.000 Renminbi oder rund 6.000 bis 14.000 US-Dollar gesenkt.

Im Juli dieses Jahres erhöhte Tesla dann aufgrund der Strafzölle wieder die Preise für das Tesla Model X und Model S um rund 20 Prozent oder mehr als 20.000 US-Dollar.

Offenbar hat dies aber die Nachfrage so negativ beeinflusst, dass das Unternehmen nun erneut zurückrudern muss.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla Model S, Tesla Model X, Elektromobilität, Tesla Model 3, Elon Musk, Tesla, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...