Tesla Motors liefert erste Powerwall Energiespeicher in den USA aus

Erste Tesla Heimspeicher an US-Kunden ausgeliefert

Mittwoch, 4. Mai 2016 14:37
Tesla Powerpack Battery

LOS ANGELES (IT-Times) - Vor etwa einem Jahr hatte Tesla-Chef Elon Musk mit der Powerwall das erste Home Energiespeicherprodukt der Sparte Tesla Energy in den Tesla Design Studios nahe Los Angeles präsentiert.

Jetzt wurden die ersten Powerall Home Energiespeicher im US-Markt ausgeliefert, so der Nachrichtendienst Bloomberg. Die 7KW-Version der Powerwall speichert bis zu 6,4 Kilowattstunden Strom, die von einem Solarsystem auf dem Dach erzeugt werden. Damit soll auch noch in den Abendstunden Strom zur Verfügung stehen, auch wenn die Sonne nicht mehr scheint. Zusätzlich dient die Tesla Powerwall als Notstrom-Aggregat bzw. Backup, wenn es zu einem Stromausfall kommt.

Im US-Handel ist die 214 Pfund schwere Tesla Powerwall eignet sich für tägliche Lade- und Entladezyklen und ist bereits für 3.000 US-Dollar zu haben. Bei der Installation ist ein Elektrofachmann erforderlich, schließlich muss die Powerwall mit einem entsprechenden Wechselrichter kompatibel sein und abgestimmt werden, so dass Gleichstrom in Wechselstrom gewandelt werden kann, damit dieser Strom später für Geschirrspüler oder Kühlschränke zur Verfügung steht.

Meldung gespeichert unter: Tesla Powerwall, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...