Tesla Motors bereitet Model 3 Produktion vor und will weitere 350 Mio. Dollar in Gigafabrik investieren

Elektromotoren für das Tesla Model 3 sollen in Reno vom Band laufen

Mittwoch, 18. Januar 2017 10:04

RENO (IT-Times) - Der US-Elektroautobauer Tesla Motors bereitet sich intensiv auf die Produktion des kommenden Model 3 Elektroautos vor, die im zweiten Halbjahr 2017 anlaufen soll.

Tesla Model 3 silver

Unter anderem sollen auch die Elektromotoren für das Tesla Model 3 in der fünf Mrd. Dollar teuren Gigafabrik in Reno/Nevada gebaut werden, bestätigte Nevada-Gouverneur Brian Sandoval am Vortag, wie das US-Magazin Fortune berichtet.

Tesla will zusätzliche 350 Mio. Dollar in Reno investieren


In diesem Zusammenhang wird Tesla Motors zusätzlich 350 Mio. Dollar in die Gigafabrik investieren, um auch die Elektromotoren, Getriebeteile und Komponenten für den Antriebsstrang des kommenden Model 3 zu bauen.

Das Model 3 selbst soll in der Tesla-Fabrik in Fremont/Kalifornien vom Band laufen, wodurch 550 neue Jobs entstehen sollen, so Sandoval. Tesla will in zwei Jahren schon 500.000 Elektroautos pro Jahr in der Fremont-Fabrik produzieren.

Tesla beschäftigt bereits rund 1.000 Vollzeitmitarbeiter in seiner Gigafabrik in Nevada, dazu kommen 2.000 weitere Mitarbeiter, die noch mit Konstruktionsarbeiten an der Fabrik beschäftigt sind, so Sandoval.

Teslas Gigafabrik: Platz für 10.000 Mitarbeiter


Tesla will insgesamt 6.500 neue Jobs an diesem Standort schaffen. Dies ist Teil einer Vereinbarung, die Steuersubventionen in Höhe von 1,4 Mrd. Dollar vorsieht. Tesla-Chef Musk glaubt, dass an der Gigafabrik später bis zu 10.000 Menschen arbeiten werden.

Insgesamt soll sich die Gigafabrik später über eine Fläche von mehr als 10 Millionen Quadratfuß erstrecken und damit flächenmäßig zum größten Gebäude der Welt avancieren.

Aktuell erstreckt sich die Grundfläche der Gigafabrik auf über 1,9 Millionen Quadratfuß (operative Fläche 4,9 Millionen Quadratfuß), wobei rund 30 Prozent der Fabrik bereits fertiggestellt sind, heißt es.

Batteriezellen-Produktion für das Tesla Model 3 soll in Q2 2017 anlaufen


Zusammen mit der Batterie soll der Großteil des elektrischen Antriebsstrangs in der Gigafabrik in Nevada produziert werden. Anfang Januar hat Tesla bereits begonnen, die Lithium-Ionen-Batteriezellen zu produzieren. Im zweiten Quartal 2017 sollen dann die Batteriezellen für das kommende Model 3 vom Band laufen.

Die produzierten Batteriepacks, der Elektromotor inklusive Antriebsstrang sollen dann zu Teslas Fabrik in Fremont/Kalifornien geliefert werden, wo das Model 3 dann produziert wird.

Meldung gespeichert unter: Tesla Model 3, Tesla, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...