Tesla: Klare Strategie Fehlanzeige - in den USA sollen die Absatzzahlen stark gefallen sein

Elektromobilität: Elektroautos

Freitag, 22. März 2019 15:45
Tesla Model X China

PALO ALTO (IT-Times) - Dass es in der Produkt- und Preispolitik des US-amerikanischen Elektrofahrzeug-Produzenten Tesla hin und her geht, ist nichts Neues. Grund genug, um nach der Ursache zu suchen.

Tesla kündigte heute zudem an, auch das eben erste abgeschaffte Kundenempfehlungsprogramm wieder neu aufzulegen. Einen klaren Marketing-Fahrplan scheint es offensichtlich nicht zu geben.

Darüber hinaus wird das “Standard Range” Model S nach nur drei Wochen wieder aus dem Produkt-Programm genommen. In den letzten Wochen gab es zudem gleich mehrere Preis- und Produktänderungen.

Erst gestern hatte Tesla die Preise für Fahrzeuge erneut angehoben. Das Long Range Model S kostet nun 85.000 und die Standard Range Version 80.500 US-Dollar. Was steckt hinter der konfusen Strategie?

Die jüngsten Veränderungen könnten im direkten Zusammenhang mit der neuen Händlerstrategie von Tesla stehen, das Unternehmen hatte zunächst angekündigt, alle Stores in den USA zu schließen, nun sollen es einige sein.

Tesla Inc. hatte zudem gerade eine 35.000 US-Dollar Version des Model 3 sowie das neue Model Y präsentiert, eine etwas größere und sehr ähnliche Version des Model 3 als Crossover-Variante.

Die jüngsten „Trial and Error“ - Aktivitäten von Tesla lassen nichts Gutes erahnen. Heute berichtet die New York Times über einen Rückgang der Tesla-Verkaufszahlen in den USA zu Beginn des Jahres 2019.

Die renommierte US-Zeitung bezieht sich dabei auf den Dominion Cross-Sell Report, der die Fahrzeugregistrierungen in 23 Staaten der USA untersucht. Demnach sollen diese bei Tesla von Januar zum Februar 2019 „signifikant“ gefallen sein.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla Model S, Elektromobilität, Tesla Model 3, Tesla Model Y, Elon Musk, Automobile, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...