Tesla entlässt fristlos Sales-Mitarbeiter in Stores - ein gefährliches Spiel

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Dienstag, 9. April 2019 11:57

PALO ALTO (IT-Times) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeug-Produzent Tesla gerät immer mehr unter Druck von Investoren und kündigte nun an, weitere Mitarbeiter zu entlassen.

Tesla Store Yorkdale

Tesla bekommt mehr und mehr die Marktmacht von Global Playern im Automobilsektor zu spüren. Das Wachstum bei den Auslieferungen geht deutlich zurück und die Margen des Elektroautos-Produzenten schmelzen nur so dahin.

Nun entlässt Tesla im ganzen Land Dutzende von Mitarbeitern im Vertrieb. Die Kalifornier hatten im Vorfeld zunächst angekündigt, sich ganz auf den Online-Vertrieb fokussieren zu wollen.

Nach vielen Protesten ruderte Elon Musk kurze Zeit später zurück und sprach noch von der Schließung einzelner Tesla-Stores. Gestern aber wurden die Zahlen für die Auslieferungen im ersten Quartal vorgelegt und waren enttäuschend.

Bereits am vergangenen Donnerstag wurden zahlreiche Vertriebsmitarbeiter in Chicago, Brooklyn (New York) und Tampa (Florida) mit sofortiger Wirkung vor die Tür gesetzt, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Im kalifornischen Fremont und Las Vegas sind Mitarbeiter offenbar bislang verschont geblieben. Die jüngsten Entlassungen sind Ergebnis einer konfusen Marketing- und Vertriebsstrategie des kalifornischen Unternehmens.

Autos zu verkaufen, ohne Probefahrten und Probesitzen anbieten zu wollen, ist ein überaus gefährliches Spiel, auf das sich da Tesla einlässt. Man verliert schnell den persönlichen Kontakt zum Kunden.

Meldung gespeichert unter: Tesla Model S, Tesla Model X, Tesla Model 3, Tesla Model Y, Tesla Semi, Elon Musk, Tesla, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...