Tesla bestätigt Abgang von Chefbuchhalter, Musk twittert gegen Strafzölle

Chief Accounting Officer Eric Branderiz verlässt Tesla, Musk fordert faire Regeln am Automarkt

Freitag, 9. März 2018 09:56
Tesla Elon Musk presentation

PALO ALTO (IT-Times) - Tesla hat offenbar seinen Chefbuchhalter verloren. Chief Accounting Officer Eric Branderiz hat am 7. März aus persönlichen Gründen Tesla verlassen.

Entsprechendes geht aus einem SEC-Filing hervor, wie der Branchendienst Electrek berichtet. Im Jahr 2016 hatte der bisherige Chefbuchalter Michael Zanoni den US-Elektroautobauer in Richtung Amazon.com verlassen, Monate später hatte Tesla Branderiz von Sunpower angeheuert, wo dieser als Senior Vice President Corporate Controller und als Chief Accounting Officer tätig war.

Zu jener Zeit gab es keinen Posten Chief Accounting Officer bei Tesla, dieser wurde speziell für Branderiz geschaffen, wie es heißt. In den letzten drei Tagen vor dem Abgang hatte Branderiz noch 1.201 Tesla-Aktienoptionen im Wert von rund 400.000 US-Dollar erhalten, rund 1.088 Tesla-Aktien im Wert von 359.363 Dollar wurden verkauft. Branderiz hält allerdings weiterhin 1.386 Tesla-Aktien im Wert von 456.132 Dollar, wie es heißt.

Unterdessen meldet sich Tesla-Chef Elon Musk (im Bild oben) im Hinblick auf die anvisierten Strafzölle der USA auf Stahl und Aluminium zu Wort, die in 15 Tage in Kraft treten sollen. Via Twitter stellte Musk seine Position gegen Strafzölle klar und fordert vielmehr „gleiche und faire Regeln“ in der amerikanischen und chinesischen Autoindustrie, so der Branchendienst The Verge.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...