Tesla Aktie: Morgan Stanley rät zu Gewinnmitnahmen, erhöht aber Kursziel

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Donnerstag, 16. Januar 2020 13:03
Morgan Stanley

PALO ALTO (IT-Times) - Zum US-amerikanischen Elektrofahrzeug- und Batterie-Hersteller Tesla sind sich Analysten uneinig. Nun hat sich die Investmentbank Morgan Stanley zur Lage geäußert und Druck auf die Aktie ausgeübt.

Es ist das erste Mal seit rund sieben Jahren, dass die US-amerikanische und renommierte Investmentbank Morgan Stanley einen Verkauf der Tesla-Aktie empfiehlt.

Morgan Stanley - Analyst Adam Jonas geht davon aus, dass die Wachstumserwartungen im Kerngeschäft Elektroautos in China nun im Aktienkurs des kalifornischen Konzerns eingepreist sind.

Darüber hinaus wurde die Bewertung der Mobility-Unit, die den Roll-out von Robo-Taxis vorbereitet, wegen rechtlicher und regulatorischer Probleme ebenfalls nach unten korrigiert.

Eine überraschende Gewinnausweisung im letzten Quartal, die jüngsten Auslieferungszahlen und auch der schnelle Bau des neuen Werks in Shanghai haben den Aktienkurs in den letzten drei Monaten angetrieben.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Autonomes Fahren, Automobile, Morgan Stanley, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...