Tesla Aktie: Goldmans Sachs bezweifelt Nachhaltigkeit der Nachfrage - Kursziel wieder gekappt

Elektromobilität: Elektroautos

Donnerstag, 20. Juni 2019 14:58

PALO ALTO (IT-Times) – Obwohl sich die Aktie des US-amerikanischen Elektrofahrzeug- und Batterie-Herstellers Tesla in den letzten Tagen von den jüngsten Tiefs erholen konnte, bleibt die Unsicherheit über die Zukunft groß.

Tesla Store London

Die renommierte US-amerikanische Investmentgesellschaft Goldman Sachs hat heute ihr Kursziel für die Tesla-Aktien um 21 Prozent gesenkt. Es bestehen Zweifel an der Nachhaltigkeit der Nachfrage nach Tesla-Elektroautos.

Anfang des Monats zeigte sich Gründer und CEO Elon Musk noch zuversichtlich und teilte mit, das Produktionsziel für das Jahr zu erreichen und sprach von einem „Rekordquartal auf jeden Level“.

David Tamberrino, Analyst bei Goldman Sachs, rechnet für das zweite Quartal 2019 zwar mit einem bessern Umfeld für die Nachfrage nach Tesla-Fahrzeugen, aber er glaubt, dass diese nicht nachhaltig ist.

Das bald kommende neue Tesla Model Y würde zudem die bestehenden Modelle Model X und Model 3 kannibalisieren. Im ersten Quartal 2019 fiel der Fahrzeugabsatz bereits um 31 Prozent - keine guten Vorzeichen.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Tesla Model X, Elektromobilität, Tesla Model 3, Tesla Model Y, Elon Musk, Goldman Sachs, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...