Tencent kündigt Restrukturierung an

Social Media: Instant Messenger (Chat) und Games

Montag, 1. Oktober 2018 08:50
Tencent Headquarter

SHENZHEN (IT-Times) - Der chinesische Gaming und Social Media Gigant Tencent Holdings leidet unter den jüngsten Eingriffen der Regierung in den Markt und zieht nun erste Konsequenzen.

Die Tencent Holdings Ltd. kündigte am vergangenen Sonntag eine Restrukturierung des eigenen Geschäftes an, die erste seit sechs Jahren. Die Regierung in Beijing hatte mit der Nicht-Zulassung und dem Verbot von Spielen für Unruhe gesorgt.

Analysten und Investoren zeigen sich besorgt, nachdem das Unternehmen in den vergangenen Monaten deutlich an Wert verlor. Kritisiert werden eine mehr oder weniger fehlende Internationalisierungsstrategie sowie die hohe Verschuldung des Konzerns.

Tencent Holdings Ltd. wurde im Jahr 1998 gegründet, der Börsengang erfolgte im Jahr 2004. Das Unternehmen steht in China im Wettbewerb zu Online-Spiele-Anbietern wie Changyou.com Limited und NetEase Inc.

Das Unternehmenswachstum von Tencent war bislang enorm. Im Januar erreichte Tencent Holdings eine Marktkapitalisierung von 578 Mrd. US-Dollar und war damit das teuerste börsennotierte Unternehmen in Asien.

Im Rahmen einer Organisationsstraffung sollen nun drei Content-Units in einer Einheit zusammengefasst und ein neuer Geschäftsbereich für das Segment Cloud und Smart Industries gegründet werden.

Anbieten will man Unternehmen in China Cloud-basierte Dienste, bislang eine Domäne des Haupt-Rivalen Alibaba Group Holding Ltd. Zudem sollen auch eigene Dienste wie Games, Musik und WeChat gepusht werden.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Online-Games, E-Commerce, Mobile Games, WeChat, Social Media (soziale Medien), Tencent, Hintergrundberichte, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...