Tencent beteiligt sich am Mobile-Banking Startup Uala in Argentinien

E-Commerce: Mobile-Bezahllösungen (Mobile Payment)

Dienstag, 23. April 2019 20:12
Uala

BUENOS AIRES/ SHENZHEN (IT-Times) - Der chinesische Gaming und Social Media Gigant Tencent Holdings investiert neben anderen Partnern in das argentinische Mobile-Banking Startup Uala.

Die Tencent Holdings Ltd. beteiligt sich am argentinischen Startup Uala, einen Anbieter von Mobile-Payment Apps. Mit von der Partie sind bereits die Milliardäre George Soros und Steve Cohen sowie die US-Investmentgesellschaft Goldman Sachs.

Die frischen Mittel für Uala sollen für die Expansion im südamerikanischen Raum eingesetzt werden. Tencent war in Südamerika bislang kaum aktiv, im letzten Jahr beteiligten sich die Chinesen an der brasilianischen Nu Pagamentos SA. (Nubank).

Unterdessen ist das Land Argentinien von Wirtschaftskrisen und einer galoppierenden Inflation gezeichnet. Im Oktober sind zudem Präsidentschaftswahlen.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Online-Banking, Venture Capital (Risikokapital), Mergers & Acquisitions (M&A), Start-Up (Startup), Tencent, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...