Telekom vernetzt Glasfabrik mit IoT-Sensortechnik

Digitalisierung: Internet of Things (IoT) - Industrie 4.0.

Dienstag, 26. März 2019 08:54

BONN (IT-Times) - Der Telekommunikationsnetzbetreiber Deutsche Telekom (DTAG) hat heute einen IoT-Auftrag vom deutschen Glashersteller GlasGo bekannt gegeben.

Deutsche Telekom - DTAG - Internet of Things - IoT - Brasilien

Die Telekom hat hierfür Sensoren und digitale Infrastruktur in der Produktion von GlasGo, einem Produzenten von Spezialglas aus Rheinland-Pfalz, installiert, um die Produktionsprozesse weiter zu optimieren.

Die Sensoren vernetzen dabei die Produktion und Logistik des Herstellers. So werden Daten für das Internet der Dinge (IoT) gesammelt, um damit dann die Ausfallzeiten von eingesetzten Maschinen zu senken.

„Wir haben uns gezielt einen großen Partner ausgesucht, mit Rechenzentrum in Deutschland und Datenschutz nach europäischem Recht“, sagt Hans-Jürgen Hirsch, Geschäftsführer von GlasGo aus Oberlahr.

Die Überwachung der Produktion, die zuvor noch von Mitarbeitern manuell erfolgte, wird nun digital durchgeführt. So sollen die Standzeiten der Maschinen reduziert werden.

Dabei werden tatsächliche Produktionsdaten mit Sollwerten verglichen. Sind die Abweichungen zu groß, wird ein Alarm ausgelöste. Auch Leerlaufzeiten von Maschinen und anderen Produktionskomponenten werden angezeigt.

Die Deutsche Telekom hat das Thema Internet of Things (IoT) zu einem der Wachstumsfelder des Konzerns auserkoren. Durch den Start der 5G-Mobilfunkinfrastruktur werden völlig neue Anwendungen in Zukunft möglich.

So ist die Telekom mit Hilfe des Einsatzes von Sensortechnik in der Lage, die Daten von Produktionsprozessen aufzunehmen, zu analysieren und Handlungsempfehlungen für Industrie 4.0. Applikationen zu geben.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G), Mobile, Internet of Things (IoT), Sensoren, Industrie 4.0, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Deutsche Telekom, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...