Telekom Austria: Auf nach Weißrussland

Donnerstag, 4. Oktober 2007 10:33

Des Weiteren hat die Telekom Austria Group eine erfolgsabhängige Kaufpreiskomponente, die im vierten Quartal 2010 fällig wird, vereinbart. Die Höhe dieses Kaufpreisanteils ist abhängig von der zukünftigen finanziellen Entwicklung der Gesellschaft MDC und kann den gezahlten Unternehmenswert auf das 6,5-fache des im Jahre 2010 erwarteten EBITDA erhöhen. Im Gegenzug hat die Telekom Austria Group vollen Zugriff auf den Free Cash Flow und die Dividendenzahlungen.

Laut Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, CEO der Telekom Austria Group und CEO von mobilkom austria, stelle der Erwerb von MDC eine konsequente Umsetzung der Strategie dar, die auf ein profitables Wachstum in Ost- und Südosteuropa aufbaut. Nach der Akquisition des bulgarischen Marktführers Mobitel habe man nach weiteren geeigneten Übernahmen oder Beteiligungen gesucht und sich für MDC entschieden. Nach Abschluss der Übernahme wachse somit die Größe des adressierbaren Marktes um 30 Prozent auf 44 Millionen Einwohner.

MDC bietet Mobilkommunikationsdienste für Vertragskunden unter den Markennamen „Velcom“ und für Wertkartenkunden (Prepaid) unter der Marke „Privet“ an. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Anbieter in Weißrussland mit einem Marktanteil von circa 42 Prozent und mehr als 2,7 Millionen Kunden. Die Penetrationsrate betrug per 30. Juni 2007 66 Prozent. Im Jahr 2006 erwirtschaftete MDC Umsatzerlöse von ungefähr 263 Mio. Euro und ein EBITDA von ungefähr 159 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss für diese Periode betrug rund 83 Mio. Euro. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Telekom Austria und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...