Telefónica Deutschland muss Verlust in dreistelliger Millionenhöhe melden

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 5. November 2015 14:44
Telefonica Deutschland

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Telekommunikationsnetzbetreiber Telefónica Deutschland Holding AG hat die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal 2015 veröffentlicht. Der Mobilfunknetzbetreiber musste dabei einen hohen Verlust ausweisen.

Die Telefónica Deutschland Holding AG konnte den Umsatz im dritten Quartal 2015 um 62,4 Prozent auf 1,98 Mrd. Euro erhöhen. Hier sind die Zahlen der Akquisition des Mobilfunknetzbetreibers E-Plus.

Der Umsatz im Bereich Mobilfunk machte mit 1,72 Mrd. Euro im dritten Quartal 2015 den Löwenanteil aus, wobei wiederum Mobilfunkdienstleistungen den größten Anteil am Umsatz hatten. Der Rest des Unternehmensumsatzes wurde mit Festnetz/DSL Dienstleistungen erwirtschaftet.

Das Nettoergebnis von Telefónica Deutschland lag bei minus 134 Mio. Euro (Vorjahr: minus 15 Mio. Euro) bzw. bei einem (unverwässerten) Ergebnis je Aktie von minus 0,05 Euro. (Vorjahr: minus 0,01 Euro).

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Telefonica Deutschland, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...