Telefonica Deutschland gibt Bonds mit einem Volumen von 600 Mio. Euro aus

Telekommunikationsnetzbetreiber Deutschland

Donnerstag, 28. Juni 2018 20:55

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsnetzbetreiber Telefonica Deutschland Holding AG hat eine Unternehmensanleihe mit einem dreistelligen Millionen-Euro-Volumen emittiert.

Telefonica Deutschland

Nachdem nach den letzten Quartalsergebnissen der Telefonica Deutschland Holding AG die Aufsichtsratsvorsitzende Eva Castillo Sanz ihr langjähriges Amt niedergelegt hatte, folgt nur die Ankündigung der Begebung einer neuen Unternehmensanleihe beim Carrier.

Die Telefónica Deutschland Holding AG begibt über die O2 Telefónica Deutschland Finanzierungs GmbH eine unbesicherte Anleihe über 600 Mio. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren.

Die Bond-Emission war mit einem Orderbuch in Höhe von 2,7 Mrd. Euro mehrfach überzeichnet. Es handelt sich um eine Festzinsanleihe, die am 5. Juli 2025 fällig wird und hat einen Kupon von 1,75 Prozent aufweist.

Der Ausgabepreis der Schuldverschreibung beträgt 99,628 Prozent, die Anleihe ist in 100.000 Euro gestückelt. Am 5. Juli 2018 soll der Bond erstmalig im regulierten Markt der Luxemburger Börse gehandelt werden.

Meldung gespeichert unter: Telefonica, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Anleihen (Bonds, Obligationen), Telefonica Deutschland, Telekommunikation

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...