TeamViewer: Schwacher Umsatzausblick verstimmt den Markt - Aktie fällt

Kollaborationssoftware

Montag, 10. Februar 2020 09:28

GÖPPINGEN (IT-Times) - Das deutsche Softwareunternehmen TeamViewer hat heute die vollständigen Ergebnisse für das vierte Quartal und Geschäftsjahr 2019 vorgelegt und den Markt enttäuscht.

TeamViewer

TeamViewer Aktie - Quartalsergebnis

Die Billings von Teamviewer erhöhten sich im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent auf 100,6 Mio. Euro. Sequentiell ging damit das Wachstum deutlich zurück, im Vorquartal betrug dieses noch 63 Prozent.

Teamviewer erwirtschaftete im gleichen Zeitraum 2019 einen Unternehmensumsatz in Höhe von 106,9 Mio. Euro, ein Plus von 29 Prozent zum Vorjahr. Übrig blieb ein Nettoergebnis von plus 51,6 Mio. Euro (Vorjahr: minus 12,5 Mio. Euro).

TeamViewer - Entwicklung der Regionen

Nach Umsatz größte Region für das deutsche Softwareunternehmen ist EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) mit Erlösen von rund 59,5 Mio. Euro (plus 24 Prozent).

Wachstumsimpulse für Teamviewer kamen insbesondere aus der Region Americas (Nord- und Südamerika), die den Umsatz um rund 36 Prozent auf 34,4 Mio. Euro steigern konnte.

Der Raum APAC (Asien-Pazifik) erzielte für Teamviewer indes einen Quartalsumsatz von 13 Mio. Euro und legte damit im Vergleich zum Vorjahr um rund 35 Prozent zu.

Teamviewer - Entwicklung der Abonnenten

Zum Jahresende wies TeamViewer 464.000 zahlende Abonnenten aus (plus 71 Prozent). Das Enterprise-Angebot umfasst 698 Abonnenten (2018: 419) mit einem Auftragswert (Annual Contract Value; ACV) von mehr als 10.000 Euro pro Jahr.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Collaboration (Kollaboration), Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), TeamViewer, Hintergrundberichte, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...