Stripe geht nach Hongkong: Bezahldienstleister arbeitet mit Alipay und WeChat Pay zusammen

Mobile Bezahllösungen

Montag, 10. Juli 2017 10:07

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das Silicon Valley-Startup Stripe, das mit führenden Online-Bezahldiensten zusammenarbeitet, konnte nun eine neue, internationale Partnerschaft melden.

Stripe - Payments

So gab Stripe bekannt, dass es neue Zusammenarbeit im Bereich Zahlungsabwicklung gibt. Und das international: Die US-Amerikaner arbeiten nun mit Alibabas Alipay und Tencents WeChat Pay zusammen, so das Unternehmen auf seiner Webseite.

Stripe

, das Bitcoin-kompatibel ist, wird ab sofort in Hongkong verfügbar sein, wo lokale Unternehmen die Dienste der US-Amerikaner in Anspruch nehmen können.

Zudem kann mit US-Dollar bezahlt werden, ohne dass eine Währungsumrechnung stattfinden muss. Die Zusammenarbeit mit Alipay und WeChat Pay ist dabei für Stripe sehr erfolgsversprechend. Der zur Alibaba Group gehörende Online-Zahlungsdienst Alipay verzeichnet 520 Millionen Nutzer, Tencents Bezahldienst WeChat Pay über 600 Millionen Nutzer.

Meldung gespeichert unter: WeChat, Stripe, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...