Strategiewechsel bei Xiaomi: Smartphone-Hersteller will künftig mehr Smartphones Offline verkaufen

Distributionssstrategie

Freitag, 22. Januar 2016 13:13
Xiaomi Logo

 BEIJING (IT-Times) - Bei Xiaomi will man ab 2016 den Offline-Vertrieb der eigenen Smartphones ausbauen. Da der Online-Vertrieb im Jahr 2015 litt, plant man von nun an mehr über Einzelhändler zu verkaufen.

Xiaomi konnte in 2015 rund 70 Millionen Smartphones absetzen, was einer Steigerung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprach. Allerdings konnte man die Prognose von 100 Millionen verkauften Geräten deutlich nicht einhalten.

Nun will die chinesische Xiaomi einem internen Bericht zufolge in 2016 doppelt so viele Mobilfunkgeräte wie in 2015 offline verkaufen, so der US-Nachrichtendienst Reuters.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, Xiaomi, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...