Stratasys: Nidek nutzt 3D-Druckertechnik in der Forschung

3D Printing: Nidek setzt Stratasys Objet500 Connex3 Multi-Materialdrucker ein

Mittwoch, 31. Mai 2017 08:29
Stratasys Nidek

MINNEAPOLIS (IT-Times) - Der 3D-Druckerhersteller Stratasys kann einen weiteren wichtigen Neukunden begrüßen. Die italienische Nidek Technologies, einer der weltgrößten Hersteller von Augenoperationsgeräten, setzt auf Stratasys 3D-Drucktechnik.

Konkret geht es um den Stratasys Objet500 Connex3 Multi-Materialdrucker, einen 3D-Farbdrucker, der die Erforschung neuer ophthalmologischer Geräte beschleunigen soll, so das Unternehmen.

Durch den Einsatz des Stratasys Objet500 Connex3 3D-Druckers konnte die italienische Firma und dessen Forschungsdivision ihre Prototyping-Kosten um rund 75 Prozent reduzieren, während die Entwicklungszeiten gegenüber vorhergehenden Methoden um 50 Prozent gesenkt werden konnten.

Meldung gespeichert unter: 3D Drucker (3D Printing), Stratasys, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...